Zum Inhalt springen

Cookies ­čŹ¬

Diese Website setzt zustimmungspflichtige Cookies ein.

comPlan
Aktualisiert am

Was geschieht mit meiner Vorsorge wenn ich sterbe?

Wer erh├Ąlt im Falle meines Todes eine Rente? Wer erh├Ąlt ein Todesfallkapital? Was muss ich vorkehren, damit meine N├Ąchsten Hinterlassenenleistungen erhalten? F├╝r alle, die ihre Liebsten optimal absichern wollen, die wichtigsten Punkte, die es f├╝r den Todesfall zu beachten gilt.

Wenn du stirbst, erhalten deine Hinterlassenen Ehepartner-, Lebenspartner- und Waisenrenten. Stirbst du als aktiver Versicherter, so erhalten deine Hinterlassenen zus├Ątzlich ein Todesfallkapital. Sowohl f├╝r die Rente als auch f├╝r das Kapital m├╝ssen allerdings verschiedene Voraussetzungen erf├╝llt sein.

Erh├Ąlt mein Ehepartner eine Rente, wenn ich┬ásterbe?

Wenn du stirbst, dann erh├Ąlt dein Ehepartner grunds├Ątzlich eine lebenslange Ehepartnerrente. Dazu muss eine der folgenden Voraussetzungen erf├╝llt sein:

  • Dein Ehepartner muss mindestens 40 Jahre alt und mindestens f├╝nf Jahre mit dir verheiratet sein oder ununterbrochen im gleichen Haushalt (mit gleichem amtlichen Wohnsitz) und gegenseitigem Unterst├╝tzungsvertrag zusammengelebt haben.

  • Dein Ehepartner muss f├╝r den Unterhalt eines oder mehrerer Kinder aufkommen.

  • Dein Ehepartner muss eine ganze IV-Rente der eidgen├Âssischen Invalidenversicherung (IV) beziehen

Erf├╝llt dein Ehepartner keine dieser Voraussetzungen, wird dein Ehepartner bei deinem Tod lediglich eine einmalige Abfindung in der H├Âhe von drei Jahresrenten erhalten.

Wie hoch ist die Rente f├╝r meinen Ehepartner?

Wenn du als noch Erwerbst├Ątiger stirbst, betr├Ągt die H├Âhe der lebenslangen Rente f├╝r deinen Ehegatten 35% des versicherten Lohns. Bei Alters- und Invalidenrentnern betr├Ągt diese Rente 60% der laufenden Alters- oder Invalidenrente. Beim Tod vor Alter 65 kann diese Rente allerdings gek├╝rzt werden, wenn die Summe s├Ąmtlicher Hinterlassenenrenten zusammen mit anderen anrechenbaren Eink├╝nften (z.B. AHV- und UVG-Renten) 90% des letzten Jahreslohns ├╝bersteigen. Ausserdem wird die Rente gek├╝rzt, wenn dein Ehepartner mehr als 15 Jahre j├╝nger ist als du. Allf├Ąllig laufende ├ťberbr├╝ckungsrenten erl├Âschen im Todesfall. Bei Wiederverheiratung erlischt der Anspruch auf eine Ehegattenrente.

Beispiel: Du arbeitest im Swisscom Konzern und erh├Ąltst einen Jahreslohn von CHF 60'000. Im Todesfall erh├Ąlt dein Ehegatte oder dein eingetragener Partner eine lebenslange Hinterlassenenrenten von CHF 21'000 (CHF 60'000 ├Ś 35%) pro Jahr oder CHF 1'750 pro Monat. Wenn du eine Altersrente von CHF 32'040 pro Jahr oder CHF 2'670 pro Monat erh├Ąltst, dann w├╝rde die monatliche Rente f├╝r deinen Ehegatten oder deinen eingetragenen Partner CHF 1'602 (CHF 2'670 ├Ś 60%) betragen.

Die H├Âhe deiner Hinterlassenenleistungen findest du in deinem Vorsorgeausweis auf comPlan Online.

Erh├Ąlt mein eingetragener Partner eine Rente,┬áwenn ich sterbe?

Eingetragene Partner sind dem Ehegatten rechtlich gleichgestellt. Eingetragene Partner erhalten bei comPlan dieselben Leistungen wie Ehegatten und m├╝ssen dieselben Voraussetzungen erf├╝llen.

Erh├Ąlt mein Lebenspartner eine Rente, wenn ich sterbe?

Du kannst deinen Lebenspartner mit einer Hinterlassenenrente begünstigen. Wichtig: Du musst zwingend vor deiner Pensionierung und vor deinem Tod unseren Unterstützungsvertrag für deinen Lebenspartner bei uns eingereicht haben. Die Lebenspartnerschaft muss vor deiner Pensionierung begründet worden sein. Ausserdem müsst ihr beide zum Zeitpunkt des Todes unverheiratet sein und dein Partner darf keine Ehegatten- oder Lebenspartnerrente von einer anderen Pensionskasse beziehen.

Ferner muss eine der folgenden Voraussetzungen erf├╝llt sein:

  • Dein Lebenspartner muss das 40. Altersjahr vollendet und im Zeitpunkt deines Todes seit mindestens f├╝nf Jahren ununterbrochen mit dir im gleichen Haushalt (mit gleichem amtlichen Wohnsitz) zusammengelebt haben.

  • Dein Lebenspartner muss f├╝r den Unterhalt eines oder mehrerer gemeinsamer Kinder aufkommen.

Die Anspruchsberechtigung deines Lebenspartners auf Hinterlassenenleistungen pr├╝fen wir erst bei deinem Tod.

Hinweis 1
Wenn du im Konkubinat lebst oder mit deinem Lebenspartner gemeinsame Kinder hast, musst du den Unterst├╝tzungsvertrag einreichen, damit dein Lebenspartner eine Hinterlassenenrente erh├Ąlt.

Wie hoch ist die Rente f├╝r meinen Lebenspartner?

Wenn du als noch Erwerbst├Ątiger stirbst, betr├Ągt die H├Âhe der lebenslangen Rente f├╝r deinen Lebenspartner 35% des versicherten Lohns. Bei Alters- und Invalidenrentnern betr├Ągt diese Rente 60% der laufenden Alters- oder Invalidenrente. Diese Rente kann allerdings gek├╝rzt werden, wenn die Summe s├Ąmtlicher Hinterlassenenrenten zusammen mit anderen anrechenbaren Eink├╝nften 90% des letzten Jahreslohns vor deinem Tod ├╝bersteigt. Ausserdem wird die Rente gek├╝rzt, wenn dein Lebenspartner mehr als 15 Jahre j├╝nger ist als du. Allf├Ąllig laufende ├ťberbr├╝ckungsrenten erl├Âschen im Todesfall.

Beispiel: Du arbeitest im Swisscom Konzern und erh├Ąltst einen Jahreslohn von CHF 60'000. Im Todesfall erh├Ąlt dein Lebenspartner eine lebenslange Hinterlassenenrente von CHF 21'000 (CHF 60'000 ├Ś 35%) pro Jahr oder CHF 1'750 pro Monat. Wenn du eine Altersrente von CHF 32'040 pro Jahr oder CHF 2'670 pro Monat erh├Ąltst, dann w├╝rde die monatliche Rente f├╝r deinen Lebenspartner CHF 1'602 (CHF 2'670 ├Ś 60%) betragen.

Die voraussichtliche H├Âhe deiner Hinterlassenenleistungen findest du in deinem Vorsorgeausweis auf comPlan Online.

Erhalten meine Kinder eine Rente, wenn ich sterbe?

Deine Kinder erhalten im Zeitpunkt deines Todes grunds├Ątzlich eine Waisenrente. Dazu muss aber eine der folgenden Voraussetzungen erf├╝llt sein:

  • Das Kind ist noch nicht 18 Jahre alt

  • Das Kind ist in Ausbildung und noch nicht 25 Jahre alt

  • Das Kind ist zu mindestens 70% invalid und noch nicht 25 Jahre alt

Die H├Âhe der Waisenrente betr├Ągt 10% deines versicherten Lohns bzw. 20% deiner Alters- oder Invalidenrente. Vollwaisen erhalten das Doppelte.

Beispiel: Du arbeitest im Swisscom Konzern und erh├Ąltst im Zeitpunkt deines Todes einen Jahreslohn von CHF 60'000. Im Todesfall w├╝rde damit jedes rentenberechtigte Kind eine Waisenrente von CHF 6'000 pro Jahr oder CHF 500 pro Monat erhalten. Falls sie Vollwaisen werden, w├╝rde die Waisenrente CHF 1'000 pro Monat betragen. Wenn du eine Altersrente von CHF 32'040 pro Jahr oder CHF 2'670 pro Monat erh├Ąltst, dann w├╝rde die monatliche Rente f├╝r Halbwaisen CHF 534 (CHF 2'670 ├Ś 20%) und f├╝r Vollwaisen CHF 1'068 (2 ├Ś CHF 534) betragen.

Die voraussichtliche H├Âhe deiner Hinterlassenenleistungen findest du in deinem Vorsorgeausweis auf comPlan Online.

Wer erh├Ąlt ein Todesfallkapital, wenn ich verheiratet bin, und wie hoch ist es?

Ein Todesfallkapital wird nur f├Ąllig, wenn du bei comPlan aktiv versichert bist. Wenn du bereits Rentner bist, erh├Ąlt dein Ehepartner bei deinem Tod kein Todesfallkapital.

Bist du┬áaktiv bei comPlan versichert und verheiratet, erh├Ąlt grunds├Ątzlich dein Ehepartner das Todesfallkapital. Dazu muss aber (analog der Ehegattenrente) eine der folgenden Voraussetzungen erf├╝llt sein:

  • Dein Ehepartner muss f├╝r den Unterhalt eines oder mehrerer Kinder sorgen.

  • Dein Ehepartner muss mindestens 40 Jahre alt und mindestens f├╝nf Jahre mit dir verheiratet sein oder ununterbrochen im gleichen Haushalt (mit gleichem amtlichen Wohnsitz- und gegenseitigem Unterst├╝tzungsvertrag) zusammengelebt haben.

  • Dein Ehepartner muss eine ganze IV-Rente der eidgen├Âssischen Invalidenversicherung (IV) beziehen.

Erf├╝llt dein Ehepartner diese Bedingungen nicht, wird eine einmalige Abfindung in der H├Âhe von drei Jahresrenten ausbezahlt. Falls du deinen Partner in erheblichem Masse unterst├╝tzt, kannst du ihn mit der ┬źBeg├╝nstigtenerkl├Ąrung f├╝r in erheblichem Masse unterst├╝tze Personen┬╗ mit einem zus├Ątzlichen Todesfallkapital beg├╝nstigen. Dieses Dokument muss uns zu Lebzeiten eingereicht werden. Das Todesfallkapital an den Ehepartner umfasst dann 100% des letzten versicherten Lohns zuz├╝glich die zus├Ątzlichen Sparbeitr├Ąge f├╝r die Sparvarianten Plus und Extra, die bei comPlan get├Ątigten Eink├Ąufe sowie Ausk├Ąufe vorzeitige Pensionierung abz├╝glich die bei comPlan get├Ątigten und noch nicht zur├╝ckbezahlten WEF-Vorbez├╝ge und scheidungsrechtlichen Auszahlungen.┬á

Beispiel: Dein versicherter Lohn ist CHF 60'000, deine zus├Ątzlichen Sparbeitr├Ąge f├╝r die Sparvarianten Plus und Extra betragen CHF 20'000 und deine Eink├Ąufe seit deinem Eintritt bei comPlan betragen zusammen CHF 30'000. Dein Ehepartner erh├Ąlt bei deinem Tod von uns folgendes Todesfallkapital:

Wenn er oder sie die Voraussetzungen f├╝r die Ehegattenrente erf├╝llt: Todesfallkapital CHF 110'000 (CHF 60'000 + CHF 20'000 + CHF 30'000). Wenn er die Bedingungen f├╝r eine Ehegattenrente nicht erf├╝llt und du ihn nicht in erheblichem Masse unterst├╝tzt hast: Abfindung von drei Jahresrenten CHF 63'000 (CHF 60'000 x 35% x 3).

Wenn er die Bedingungen f├╝r eine Ehegattenrente nicht erf├╝llt und du ihn in erheblichem Masse unterst├╝tzt hast (inkl. Einreichung Beg├╝nstigtenerkl├Ąrung): Abfindung von drei Jahresrenten CHF 63'000 (CHF 60'000 x 35% x 3) + Todesfallkapital CHF 110'000 (CHF 60'000 + CHF 20'000 + CHF 30'000).

Die voraussichtliche H├Âhe deiner Hinterlassenenleistungen findest du in deinem Vorsorgeausweis auf comPlan Online.

Wer erh├Ąlt ein Todesfallkapital, wenn ich in einer eingetragenen Partnerschaft lebe?

Eingetragene Partner sind dem Ehegatten rechtlich gleichgestellt. Eingetragene Partner erhalten bei comPlan dieselben Leistungen wie Ehegatten und m├╝ssen dieselben Voraussetzungen erf├╝llen.

Wer erh├Ąlt mein Todesfallkapital, wenn ich nicht verheiratet bin?

Ein Todesfallkapital wird nur f├Ąllig, wenn du bei comPlan aktiv versichert bist. Wenn du bereits Rentner bist, gibt es kein Todesfallkapital.

Bist du aktiv bei comPlan versichert und ledig, verwitwet oder geschieden, k├Ânnen verschiedene Personen dein Todesfallkapital erhalten. An erster Stelle stehen dabei dein Lebenspartner oder Personen, die du in erheblichem Masse unterst├╝tzt. Wichtig: Damit dein Lebenspartner das Todesfallkapital erh├Ąlt, musst du zwingend vor deiner Pensionierung und vor deinem Tod unseren Unterst├╝tzungsvertrag f├╝r deinen Lebenspartner bei comPlan eingereicht haben.┬áDie Lebenspartnerschaft muss vor deiner Pensionierung begr├╝ndet worden sein. Ausserdem m├╝sst ihr beide zum Zeitpunkt des Todes unverheiratet sein und dein Partner darf keine Ehegatten- oder Lebenspartnerrente von einer anderen Pensionskasse beziehen.

Ferner muss (analog der Lebenspartnerrente) eine der folgenden Voraussetzungen erf├╝llt sein:

  • Dein Lebenspartner muss das 40. Altersjahr vollendet und im Zeitpunkt deines Todes seit mindestens f├╝nf Jahren ununterbrochen mit dir im gleichen Haushalt (mit gleichem amtlichen Wohnsitz) zusammengelebt haben.

  • Dein Lebenspartner muss f├╝r den Unterhalt eines oder mehrerer gemeinsamer Kinder aufkommen.

Alternativ oder erg├Ąnzend kannst du Personen f├╝r das Todesfallkapital beg├╝nstigen, die du in erheblichem Masse unterst├╝tzt. Dazu musst du vor deinem Tod unsere ┬źBeg├╝nstigtenerkl├Ąrung f├╝r in erheblichem Masse unterst├╝tze Personen┬╗ ausf├╝llen. Im Todesfall muss die Unterst├╝tzung in erheblichem Masse belegt werden k├Ânnen.

Wenn du keinen beg├╝nstigten Lebenspartner hast und keine beg├╝nstigten Personen, die du in erheblichem Masse unterst├╝tzt, dann geht dein Todesfallkapital gem├Ąss Reglement an alle deine Kinder zu gleichen Teilen, bei deren Fehlen an deine Eltern zu gleichen Teilen und bei deren Fehlen an deine Geschwister zu gleichen Teilen. Wenn du deine Kinder, Eltern oder Geschwister nicht in der vorgesehenen Reihenfolge oder nicht zu gleichen Teilen mit dem Todesfallkapital beg├╝nstigen m├Âchtest, dann kannst du dies mittels unserem Formular ┬ź├änderung der Beg├╝nstigtenordnung im Todesfall┬╗ tun.

Die Anspruchsberechtigung auf das Todesfallkapital pr├╝fen wir erst bei deinem Tod.

Hinweis 2
Pr├╝fe die Standard Beg├╝nstigtenordnung f├╝r das Todesfallkapital. Falls du im Konkubinat lebst, reiche den Unterst├╝tzungsvertrag bei comPlan ein. Falls du Personen im erheblichen Masse unterst├╝tzt, reiche die Beg├╝nstigtenerkl├Ąrung zugunsten dieser Personen bei comPlan ein. Falls du Eltern, Kinder oder Geschwister in einer anderen Reihenfolge beg├╝nstigen m├Âchtest, reiche die ├änderung der Beg├╝nstigtenordnung bei comPlan ein.

Wie hoch ist das Todesfallkapital, wenn ich nicht verheiratet bin?

Das Todesfallkapital f├╝r Lebenspartner und in erheblichem Masse unterst├╝tzte Personen umfasst 100% des┬áletzten versicherten Lohns zuz├╝glich die zus├Ątzlichen Sparbeitr├Ąge f├╝r die Sparvarianten Plus und Extra, die bei comPlan get├Ątigten Eink├Ąufe sowie Ausk├Ąufe vorzeitige Pensionierung abz├╝glich die bei comPlan get├Ątigten und noch nicht zur├╝ckbezahlten WEF-Vorbez├╝ge und scheidungsrechtlichen Auszahlungen und kann zwischen mehreren Personen, die in erheblichen Masse unterst├╝tzt wurden, aufgeteilt werden.

Wenn du waisenrentenberechtigte Kinder hast, betr├Ągt die H├Âhe des Todesfallkapitals 100% des┬áletzten versicherten Lohns zuz├╝glich die zus├Ątzlichen Sparbeitr├Ąge f├╝r die Sparvarianten Plus und Extra, die bei comPlan get├Ątigten Eink├Ąufe sowie Ausk├Ąufe vorzeitige Pensionierung abz├╝glich die bei comPlan get├Ątigten und noch nicht zur├╝ckbezahlten WEF-Vorbez├╝ge und scheidungsrechtlichen Auszahlungen get├Ątigten Eink├Ąufe bei comPlan. Wenn du keine rentenberechtigten Kinder hast, erhalten deine ├╝brigen Kinder, deine Eltern oder deine Geschwister gesamthaft lediglich die zus├Ątzlichen Sparbeitr├Ąge f├╝r die Sparvarianten Plus und Extra, die bei comPlan get├Ątigten Eink├Ąufe sowie Ausk├Ąufe vorzeitige Pensionierung abz├╝glich die bei comPlan get├Ątigten und noch nicht zur├╝ckbezahlten WEF-Vorbez├╝ge und scheidungsrechtlichen Auszahlungen.┬á

Beispiel: Dein versicherter Lohn ist CHF 60'000, deine zus├Ątzlichen Sparbeitr├Ąge f├╝r die Sparvarianten Plus und Extra betragen CHF 20'000 und deine Eink├Ąufe seit deinem Eintritt bei comPlan betragen zusammen CHF 30'000. Dein Lebenspartner, Personen, die du in erheblichem Masse unterst├╝tzt hast, und Kinder, sofern eines davon waisenrentenberechtigt ist, erhalten gesamthaft bei deinem Tod ein Todesfallkapital von CHF 110'000 (CHF 60'000 + CHF 20'000 + CHF 30'000). Deine Kinder, sofern keines davon waisenrentenberechtigt ist, deine Eltern und Geschwister erhalten gesamthaft bei deinem Tod ein Todesfallkapital von CHF 50'000 (CHF 20'000 + CHF 30'000).

Die voraussichtliche H├Âhe deiner Hinterlassenenleistungen findest du in deinem Vorsorgeausweis auf comPlan Online.

Wer muss den Todesfall eines Versicherten melden?

Die Angeh├Ârigen m├╝ssen den Tod eines Versicherten direkt comPlan melden. Dies erm├Âglicht es uns, allf├Ąllige Hinterlassenenleistungen vorzubereiten und diese rechtzeitig auszuzahlen. Wird der Tod eines Rentners versp├Ątet gemeldet wird, m├╝ssen zu viel bezahlte Renten zur├╝ckbezahlt werden.

Hinweis 3
Sorge daf├╝r, dass deine N├Ąchsten informiert sind, dass sie im Falle deines Ablebens sofort mit comPlan Kontakt aufnehmen sollen.

Checkliste Todesfall

Die wichtigsten Hinweise, um deine Liebsten abzusichern.

  • Pr├╝fe die Standard Beg├╝nstigtenordnung f├╝r die Hinterlassenenrenten und das Todesfallkapital.
  • Lebst du im Konkubinat oder hast du mit deinem Lebenspartner gemeinsame Kinder, reiche den Unterst├╝tzungsvertrag f├╝r deinen Lebenspartner ein.
  • Wenn du Personen im erheblichen Masse unterst├╝tzt, reiche die Beg├╝nstigtenerkl├Ąrung zugunsten dieser Personen ein.
  • Falls du Kinder, Eltern und Geschwister nicht in der vorgesehenen Reihenfolge mit dem Todeskapital beg├╝nstigen m├Âchtest, reiche die ├änderung der Beg├╝nstigtenordnung ein.
  • Falls du du das Todesfallkapital nicht im vorgesehenen Masse zwischen den Anspruchsberechtigten aufteilen m├Âchtest, reiche die ├änderung der Beg├╝nstigtenordnung ein.
  • Sorge daf├╝r, dass deine N├Ąchsten informiert sind, dass sie im Falle deines Ablebens sofort mit comPlan Kontakt aufnehmen sollen.