Zum Inhalt springen

Cookies ­čŹ¬

Diese Website setzt zustimmungspflichtige Cookies ein.

comPlan
Aktualisiert am

Absicherung Lebenspartner*in im Todesfall

Wenn du nicht verheiratet oder in eingetragener Partnerschaft bist, erh├Ąlt dein*e Lebenspartner*in im Fall deines Todes nur dann Leistungen von comPlan, wenn du zu Lebzeiten die entsprechenden Vorkehrungen triffst. Lebst du mit deiner Partnerin oder deinem Partner im gleichen Haushalt oder habt ihr gemeinsame Kinder? Indem du uns einen Unterst├╝tzungsvertrag einreichst, beg├╝nstigst du sie/ihn mit einer Lebenspartnerrente und allenfalls einem Todesfallkapital.

Wenn du versterben solltest, m├╝ssen folgende Bedingungen erf├╝llt sein, damit dein*e Partner*in Leistungen von comPlan erh├Ąlt:

  • Du hast comPlan zu Lebzeiten und vor deiner Pensionierung den Unterst├╝tzungsvertrag eingereicht.

  • Zum Zeitpunkt des Todes ist dein*e Partner*in mindestens 40 Jahre alt und hat seit mindestens f├╝nf Jahren ununterbrochen mit dir im gleichen Haushalt (mit gleichem amtlichem Wohnsitz) zusammengelebt oder dein*e Partner*in muss f├╝r den Unterhalt eines oder mehrerer gemeinsamer Kinder aufkommen.

  • Eure Lebensgemeinschaft wurde vor deiner Pensionierung begr├╝ndet.

  • Ihr seid beide zum Zeitpunkt des Todes unverheiratet.

  • Dein*e Partner*in bezieht keine Ehegatten- oder Lebenspartnerrente von einer anderen Pensionskasse. (Eigene Altersrenten einer anderen Pensionskasse sind damit nicht gemeint).

Ob s├Ąmtliche Bedingungen erf├╝llt sind, pr├╝ft comPlan erst im Todesfall. Du kannst somit den Unterst├╝tzungsvertrag auch bereits einreichen, wenn du beispielsweise noch nicht 5 Jahre mit deiner Partnerin oder deinem Partner zusammenlebst oder er/sie noch nicht 40 Jahre alt ist.

Bist du weniger als 5 Jahre verheiratet, hast aber bereits vor der Heirat mit deiner Partnerin oder deinem Partner im gleichen Haushalt zusammengelebt? Dann f├╝lle ebenfalls den Unterst├╝tzungsvertrag aus, damit die Zeit des gemeinsamen Wohnsitzes f├╝r die Berechnung der Todesfallleistungen angerechnet wird.

Bist du unsicher, ob du comPlan bereits einen Unterst├╝tzungsvertrag eingereicht hast? In deinem Vorsorgeausweis aus comPlan Online ist unter Punkt 6 "Generelle Informationen" das Datum des von dir eingereichten Unterst├╝tzungsvertrag ersichtlich. Falls kein Unterst├╝tzungsvertrag aufgef├╝hrt ist, haben wir das Dokument noch nicht erhalten.

Informationen zu Todesfallleistungen f├╝r verheiratete Paare, f├╝r Paare in eingetragener Partnerschaft sowie f├╝r Kinder, zur H├Âhe der Todesfallleistungen und zu Beg├╝nstigungsm├Âglichkeiten von ├╝brigen nahestehenden Personen findest du unter Todesfall.

├ťbrigens: Auch ausserhalb der beruflichen Vorsorge gibt es f├╝r unverheiratete Paare, die sich gegenseitig absichern m├Âchten, Handlungsbedarf. M├Âgliche Themenbereiche sind Vollmachten (gegen├╝ber Banken, ├ärzten/Spit├Ąlern etc.), das Erbrecht (Testament/Erbvertrag etc.) sowie Vorsorgedokumente (Vorsorgeauftrag, Patientenverf├╝gung etc.). Lass dich von Fachpersonen beraten, welche Vorkehrungen du treffen kannst, um dich und deine*n Partner*in abzusichern.